Wir bei Finch freuen uns, ab sofort auch Sponsored Brands-Kampagnen auf Amazon optimieren zu können. Durch Sponsored Brands können Markenhersteller die Interaktion zwischen Benutzern und ihrer Marke auf Amazon vorantreiben. Die Sponsored Brand-Anzeigen werden keywordbasiert über den Suchergebnissen ausgespielt. Sie können sowohl von Sellern, die im Amazon-Markenregister eingetragen sind, als auch von Vendoren geschaltet werden.

Warum sind das gute Nachrichten? Sponsored Brand-Anzeigen bringen zwei große Vorteile mit sich: 

  1. Prominente Platzierung von Marken:
    Im Gegensatz zu Sponsored Products enthalten Sponsored Brand-Anzeigen Markenlogos, eine benutzerdefinierte Überschrift sowie eine Auswahl von Produkten. Diese Anzeigen erscheinen ganz oben auf der Seite, und bewerben damit entsprechende Marken über eine sehr prominente Position. 
  2. Großes Potential durch geringeren Wettbewerb:
    Sponsored Brands-Kampagnen machen derzeit etwa 20 bis 30 Prozent der gesamten Werbeausgaben von Amazon aus. Die gute Nachricht für Marken ist, dass der Wettbewerb auf diesem Format im Moment noch nicht so groß ist. Es macht deshalb Sinn, schnellstmöglich Sponsored Brands-Kampagnen zu launchen und von dieser Wettbewerbssituation zu profitieren.

Finch bietet eine umfassende Softwarelösung für Sponsored Brands und Sponsored Products an – basierend auf Automatisierung, Optimierung sowie einem detaillierten Reporting. Finch integriert Amazon-Daten in unser Insights-Reporting, um sowohl allgemeine Performance-Berichte als auch exklusive Low-Level-Reports zu Produkten, Kategorien, Preisen, Lagerstatus und mehr bereitzustellen. Darüber hinaus unterstützt unser Client Success Team auch gerne beim Launch von Amazon Sponsored Display Kampagnen. Diese Daten sind dann selbstverständlich auch in unserem Insights Reporting eingebunden. 

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie Amazon gewinnbringend in deine E-Commerce-Strategie integriert werden kann, dann schau dir diese Case Study über unseren Kunden EMP an.